Klüngeltüngels im Urlaubsparadies Badesee Tannenhausen

Der Wettergott meinte es gut mit den sieben Klüngeltüngels. Viele andere waren an diesem Termin leider verhindert, als die Gruppe zu einem zwanglosen Treffen am Badesee Tannenhausen zusammen kamen.

Am frühen Nachmittag gab es noch einen kräftigen Guss, aber bei der Ankunft am Treffpunkt hatte sich die Sonne durchgesetzt und wurde in den darauf folgenden drei Stunden nur ab und zu kurz von einer Wolke verdeckt.

Es war jedoch nicht zu heiß, so dass bei angenehmer Temperatur der Rundgang um die Kieskuhle keine Herausforderung darstellte und von allen gut bewältigt wurde.

Anschließend tauchten die Sieben ein in das Urlaubsparadies Badesee Tannenhausen und ließen sich am Strand unter Palmen nieder, um sich mit Eiskaffee, Waffeln und Eisbecher von ihrem Marsch zu erholen.

Das Ambiente ist so schön, dass eine der Damen freudig ausrief: “Ich fühle mich wie in Florida!”

Auf den T-Shirts der Bediensteten steht “Tannenhausen” dann auch folgerichtig in einer Reihe mit “Mallorca” und “Bali”.

Ein bischen getrübt wurde die Stimmung durch die junge Kellnerin, die hier einen Ferienjob versah und meinte: “Münster ist schöner.”

Nach ausgiebigem Kaffeeklatsch traten die Klüngeltüngels gutgelaunt den Heimweg an. Das nächste Treffen am 20. September soll sie, wenn alles so klappt wie vorgesehen, in den Park der Gärten nach Bad Zwischenahn führen. Herzliche Einladung an alle.

Text: Elisabeth Funke
Fotos: Hildegard Lüken

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.