Klüngeltüngels zu Gast in Inklusionsbetrieben

Früh standen die Klüngeltüngels für ihr November-Treffen auf: Sie fuhren zu einem Frühstück nach Emden. Dort hat im Frühjahr ein neues Restaurant eröffnet, das als „Inklusions-Betrieb“ geführt wird.

Diese Idee wollten die Klüngeltügels unterstützen. Um halb zehn waren (fast) alle im „Leckerpott“ eingetroffen und eroberten das Buffet, bestellten Eier nach Geschmack und genossen leckere Brötchen und krosses Brot. Was besonders gut war: Es gab endlos Zeit zum Gedankenaustausch, da kein weiterer Programmpunkt vorgesehen war – außer einem Verdauungs-Spaziergang durch die Stadt. Diese Ruhe nutzten die Unseren ausgiebig, auch um einige neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennenzulernen.

Nach zwei Stunden gemütlichem Beisammensein schlenderten die einen oder anderen auf Wunsch noch durch Emden. Am frühen Nachmittag waren alle wieder zu Hause. Jetzt freuen sie sich auf das nächste Treffen im Dezember: Dann gibt es einen gemütlichen Adventsnachmittag im Bonihaus mit Lebkuchen, Kaffee und Glühwein.

Text: Hildegard Lüken, Fotos: Delia Evers

Klüngeltüngels nach dem Frühstück vor dem Leckerpott. Das Besondere – und durchaus kulturvolle – am Leckerpott: In diesem professionell geführten Inklusionsbetrieb arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung auf das Beste zusammen. Jeder tut, was er kann. So finden auch die, die auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt wenig Chancen auf eine angemessene Beschäftigung hätten, wertvolle Jobs. Die Betreiber sind davon überzeugt, „dass Vielfalt nicht nur auf dem Teller Spaß macht, sondern auch unser Team bereichert.“

Die Klüngeltüngels stöberten nach dem Frühstück im sozialen Kaufhaus des Caritasverbands, das professionell aufgezogen und gestaltet ist. Auch hier werden Arbeitsplätze an Menschen vergeben, die auf dem freien Markt wenig Chancen hätten.

Ein Teil der Klüngeltüngels vor dem „Mittenmang“ in Emden, ein Projekt der „Ostfriesischen Beschäftigungs- und Wohnstätten GmbH“. Es gliedert Menschen mit Behinderung ein und passte ebenfalls gut zum Frühstücksort, dem Leckerpott. Die Klüngeltüngels fanden im „Mittenmang“ schöne, handgefertigte Gegenstände.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.