Kolpingfamilie in Wiesmoor feiert Sommerfest

2016-06-25-Johannesfeuer1Von Markus Husen | Fleißig gegrillt und gefeiert wurde am vergangenen Donnerstag beim Johannesfeuer der Kolpingfamilie. Ein Fest, zu dem ca. 60 Kolpinger und Gäste aus der ganzen Pfarreiengemeinschaft kamen.

Eine besinnliche Meditation unter freiem Himmel läutete die Veranstaltung ein. Musik und Sologesänge begleiteten die Texte und Gebete bei der Entzündung des Feuers. Auch die beinahe aufkommende Lagerfeuerromantik trug der tollen Atmosphäre und dem gelungenen Einstieg bei.

2016-06-25-Johannesfeuer4

Der Einstieg ist beendet und die Feiergemeinde geht langsam zum gemütlichen Teil des Abends über.

Schon während der Meditation waren die Düfte des etwas entfernt platzierten Grills zu vernehmen. Mit viel Sorgfalt wurde er für das kommende gemeinsame Dinner vorbereitet. Somit war bereits jetzt die Vorfreude der Kolpinger und der Gäste deutlich zu spüren. Nach der Meditaiton gab es zunächst die Möglichkeit sich zu begrüßen, auszutauschen und – in diesem Fall sogar – sich kennenzulernen. Denn erfreulicherweise erscheinen von Zeit zu Zeit ganz neue Gesichter zu den beliebten Veranstaltungen der Kolpingfamilie. Und dass es gleich 7 waren, erfreute das Kolpingerherz umso mehr. Selbst die Allerkleinsten standen dann plötzlich im Mittelpunkt.

2016-06-25-Johannesfeuer2

Etwas zögerlich schaut die kleine Mia hinter Papa hervor, entscheidet sich dann aber doch, erstmal freundlich zu winken.

2016-06-25-Johannesfeuer3

Die beiden Meister-Griller sorgen sich mit Liebe und Hingabe um die Zubereitung des wohlriechenden Grillgutes.

Nach den ersten Begegnungen wartete bereits ein reich gefülltes Buffet darauf, auf die über sechzig Teller verteilt zu werden. Anschließend konnten die Gespräche bei einem saftigen Stück Fleisch, herzhaften Würstchen und frischen Salaten unter freiem Himmel fortgeführt werden. Die Kolpingfamilie hat auch bei dieser Festivität wieder alles gegeben, um den Gästen einen gemütlichen und feierlichen Abend zu bereiten.

2016-06-25-Johannesfeuer5

Bei diesem Anblick kommt der Appetit von ganz alleine.

2016-06-25-Johannesfeuer6

Besonders für die Kinder waren die sog. Ritter eine tolle Attraktion. Erst im gebratenen Zustand spreizen sie Arme und Beine von sich.

 

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.