Kyras Abschied: Wohin er uns stellt…

Schon das Eingangslied „Gott liebt diese Welt“ machte deutlich, wohin der Weg Kyra Watermann führt. Neuauwiewitt nahm Sonntag Abschied von der Gemeindereferentin. Sie übernimmt eine Aufgabe im Emsland.

„Gott liebt diese Welt, und wir sind sein eigen. Wohin er uns stellt, sollen wir es zeigen: Gott liebt diese Welt.“

Wohin er uns stellt…

Er stellt Kyra und Kyra stellt sich an einen anderen Platz. Sie hat die Änderung selbst gewählt, um sich einer neuen Aufgabe zu widmen. Die Pfarreiengemeinschaft sagte Sonntag in St. Ludgerus Aurich Danke.

Pfarrer Johannes Ehrenbrink griff in seiner Predigt zum Evangelium nach Matthäus (Mt 10, 26-33) die dreifache Aufforderung auf: „Fürchtet euch nicht.“ Matthäus sage nicht, dass alles gut sei, aber er spreche die Zusicherung aus, dass wir uns nicht fürchten müssten, da Christus sich zu uns bekenne und für uns eintrete.

Johannes bezog den Satz „Fürchtet euch nicht“ auf die ganze versammelte Gemeinde und besonders auf Kyra, die nun neue Herausforderungen zu bestehen habe und wie alle anderen aus diesem Satz Hoffnung schöpfen dürfe: „Fürchtet euch nicht!“

Johannes stellte das Leben der Menschen in diesen Zusammenhang: Letztendlich seien sie – bei allen Problemen und Schwierigkeiten – in Gottes liebender Hand geborgen.

Das glauben zu können, gebe große Kraft.

Beate Eggers dankt Kyra mit schönen Geschenken. Johannes Ehrenrbink freut sich und klatscht mit der Gemeinde Beifall.

Kyra nimmt nach einigen Tränen entspannt Platz und erwartet die nächste Überraschung, zu der Claudia Nordemann sich bereits erhebt.

Der Kirchenchor singt für Kyra zum Abschied ein Segenslied.

Markus Husen begleitet den Gesang auf seiner Gitarre, und Kyra freut sich.

Johannes zählte die vielen Arbeitsfelder von Kyra auf, in denen sie in Neuauwiewitt gewirkt hatte – von der Vorbereitung der Erstkommunionkinder und der Ökumene bis hin zur Betreuung der Boni-Kids in Wittmund. Er wünschte Kyra eine segensreiche Zeit in ihrem neuen Einsatzgebiet im Emsland.

Viele Gemeindemitglieder wünschten Kyra von Herzen Gottes Segen: im Bild Bruno und Anna mit einem Rosenstock.

Für den Pfarrgemeinderat und die ganze große Gemeinschaft dankte Beate Eggers.

Sie überreichte ein schönes Holztablett mit dem eingearbeiteten Emblem der Pfarreiengemeinschaft, dazu ein Frühstücksbrett aus Glas, ebenfalls mit dem Logo.

Und da Kyra mit ihrer tollen Stimme auch im Kirchenchor gesungen hatte, brachte er Kyra ein Ständchen mit Segenslied.

Im Bonihaus nutzten anschließend viele Gläubige die Möglichkeit, Kyra bei einem Sektempfang von Herzen zu danken und sich von ihr zu verabschieden.

Alles Gute, Kyra!

Selbst aus dem Jugendbüro, im dem gerade wieder „gebastelt“ wird, kamen „Arbeiter“ und „Arbeiterinnen“, um zu gratulieren.

Sie hießen die Gäste willkommen und schenkten Sekt und andere Getränke aus: Maria Dellwisch und Steffi Holle.

Gut gefülltes Bonihaus zum Sektempfang.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.