- Katholische Pfarreiengemeinschaft Neuauwiewitt - http://neuauwiewitt.de -

Lasset die Kinder zu mir kommen

36 Kinder haben sich in Aurich im letzten Dreivierteljahr auf den Empfang der ersten Heiligen Kommunion vorbereitet. Dieses große Ereignis fand am vergangenen Wochenende in drei Hl. Messen statt.

Unter dem Motto „Jesus segnet uns – Lasset die Kinder zu mir kommen“ haben sich die Kinder bei den wöchentlichen Treffen mit dem Kirchenjahr, mit Gebeten, der Eucharistie und mit biblischen Geschichten über Jesus auseinandergesetzt. Zur Vorbereitung gehörte, neben den Treffen, auch die Teilnahme am Gemeindeleben. Die große Gruppe von fast 36 Familien belebte Familienmessen, den St. Martinsumzug, das Krippenspiel, die Sternsingeraktion, das Palmstockbasteln und viele andere Aktionen. Auch einige Eltern, die in dieser Zeit als Katechetinnen tätig waren, haben die Kinder und Gemeindereferent Markus Husen dabei sehr engagiert unterstützt.

[1]

Von wegen nervös. Bevor es ernst wird, muss noch ein Sieger ermittelt werden.

All dies gipfelte nun in den drei großen Feiern, in denen die Kinder zum ersten Mal am Tisch des Herrn die Heilige Kommunion empfingen.

[2]

Festlich gekleidet zogen die kleinen Damen und Herrn, begleitet von eindrucksvoller Musik der Schola und der Orgel, in die volle Kirche ein.

Selbstbewusst, laut und kräftig hießen die Kinder ihre Gäste herzlich willkommen und führten sie in das Motto der Vorbereitung und der Feier ein. Eine Besonderheit dieses Jahrgangs war die Vielzahl der vertretenden Nationen. Dazu gehörten Polen, Litauen, Russland, Kasachstan, der Irak, Kanada, Vietnam und die Slowakei. Aus diesem Grund waren auch viele Fremdsprachen zur Begrüßung und den Fürbitten vertreten.

Besonders deutlich wurde in der Feier auch das große Engagement aller Beteiligten. Die Kirche wurde aufwendig und hübsch geschmückt, die Schola kam an dem Wochenende gleich zwei Mal und lieferte erstklassige Auftritte ab. Fast alle Kinder lasen etwas in der Kirche und einige Eltern mussten die Texte eigens für den Tag in ihre Muttersprache übersetzen, um nur einige Beispiele zu nennen. All das machte den Tag und die Feier zu einem großen Ereignis, das den Kindern und Familien noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

[3]

Stolz und erleichtert zugleich präsentieren sich die Kinder auf dem Gruppenfoto.

Am vergangenen Dienstagabend feierten die Familien nochmal gemeinsam einen Dankgottesdienst, in dem die Kinder ihre Geschenke segnen lassen konnten. Abgerundet wurde der Abend mit einem gemütlichen Imbiss.

Text: Markus Husen