Litauenhilfe konzentriert vorangebracht

Litauenausschuss tagte im Bonihaus | Von Alfred Dellwisch

Zur Vorbereitung der Sammelaktion und des Hilfstransports für Litauen an Pfingsten trafen sich am jüngsten Donnerstag rund 25 Aktive der Litauenhilfe. Sie arbeiteten konzentriert die Aufgaben ab.

Dechant Johannes Ehrenbrink begrüßte alle Anwesenden und berichtete von vorangegangenen Treffen sowie den Wünschen der Partnergemeinden in Alytus, den Schwestern in Kaunas sowie Pfarrer Jurgis in Vaidotai.

Einigen Wünschen nach bestimmten Gegenständen wurde bereits nachgegangen. Rollstühle und Pflegehilfsmittel für die Malteser in Alytus sind am Lager.  Die letzten Gegenstände brachten Martin Zimmer und Rita Meyer-Brunken noch vor der Versammlung dorthin, das lag ja auf dem Weg und wurde gleich erledigt.

Krankenhausbetten und Nachtschränke für ein Krankenhaus in Kaunas stehen ebenfalls bereit. Einigen Wünschen nach Möbeln kann sicher entsprochen werden, andere Wünsche müssen eventuell doch noch ein Jahr bis zum nächsten Transport warten.

Kleidung wird nicht mehr gewünscht, stattdessen werden in allen Partnergemeinden haltbare Lebensmittel benötigt. Daher wird der Schwerpunkt der Litauensammlung, wie bereits im vergangenen Jahr, auf haltbare Lebensmittel gelegt.

Zu Ostern werden nach den Gottesdiensten in allen Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft Flyer mit einem entsprechenden Aufruf verteilt.

Jugendliche werden außerdem eine „1+ Sammelaktion“ zugunsten der Litauenhilfe durchführen.

Blick in die Versammlung, die konzentriert arbeitete. Foto: Rita Meyer-Brunken

Die Sammlung für die Litauenhilfe findet gleichzeitig in allen Gemeinden statt.
Am Samstag, 6. Mai, von 10 bis 12 Uhr werden Spenden in den Gemeindehäusern angenommen. Die Helfer treffen sich bereits um 9 Uhr zur Vorbereitung.

Transportkapazitäten sind organisiert und werden dankenswerterweise gesponsert.

Am Wochenende vor der Sammelaktion muss im Lager noch aufgeräumt werden, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Hierzu haben sich einige Freiwillige gemeldet, so dass diese Aktion innerhalb eines übersichtlichen Zeitraumes erledigt werden kann.

Der Hilfstransport nach Litauen findet in der Pfingstwoche statt. Wieder haben sich Firmen gefunden, die bereit sind, die Aktion zu unterstützen, indem sie Transportfahrzeuge zur Verfügung stellen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für die Hilfe, ohne die eine solche Aktion nicht stattfinden könnte.

Voraussichtlich starten die Laster am Pfingstmontag in aller Frühe. Die Helfer fahren mit Bullis um 1.00 Uhr am Dienstagmorgen ab, so dass Fahrzeuge und Besatzungen am späten Nachmittag fast gleichzeitig in Alytus eintreffen werden. Zimmer sind dort bereits reserviert. Die Übernachtungskosten werden von den Helfern selbst übernommen.

Einige Details des Transports konnten während der Versammlung noch nicht abschließend geklärt werden, hierzu sind noch weitere Gespräche und Rückfragen mit
den litauischen Partnern erforderlich. Hierzu gehört z.B. die Abstimmung des Besuchs der litauischen Freunde in Aurich.

Trotz der umfangreichen Tagesordnung konnte die Versammlung dank konzentrierter
Teilnehmer und der konstruktiven Mitarbeit bereits gegen 21.30 Uhr beendet werden.

Nachfolgend nochmal alle Termine im Zusammenhang mit der Sammlung und dem Hilfstransport:

Donnerstag, 27. April, Aufräumen Haushaltswarenlager
Freitag, 28. April, 13 Uhr, VoSt-Lager, Aufräumen Möbellager,
Samstag, 29. April, „1+ Aktion“, Anlieferung der gesammelten Lebensmittel im Bonihaus Samstag, 6. Mai, 9 Uhr, Treffen zur Vorbereitung der Sammlung
Voraussichtlich ab dem 17. Juli: Gegenbesuch der litauischen Freunde in Aurich

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.