Messdiener entern Klabautermann

Die MessdienerInnen NeuAuWieWitts machten sich am letzten Freitag auf den Weg, die Spielscheune Esens zu entern. Das war die erste Veranstaltung 2018 unter dem Motto „Danke für euren wertvollen Dienst am Altar“.

13 MessdienerInnen und Kinder, die wir sicherlich sehr bald als MessdienerInnen in den Gemeinden begrüßen dürfen, waren wie jedes Jahr voller Vorfreude als es wieder hieß Spaß, Spaß und Spaß im Klabautermann. Und die Erwartungen konnten erfüllt werden.

Aller Anfang ist schwer. Aber am Ende waren doch alle an der Kletterwand.

Für jeden war was dabei. Entweder tobten sie sich im Labyrinth aus, bezwangen die Kletterwand, spielten sich für den KJO-Cup warm, bestiegen die Riesenrutsche, spielten Minigolf oder Airhockey, sprangen auf den Trampolins rum oder „chillten“ eine Runde. Abgesehen von den kurzen Unterbrechungen für Slusheis oder andere Leckereien, waren die Kinder und Jugendlichen voll beschäftigt.

Einige nutzen die Fußballfläche für kleines Training vor dem großen Turnier am 17.03.

Die Begleiter fanden auch Gelegenheit sich bei einer Tasse Kaffee auszutauschen und freuen sich schon auf die nächste Veranstaltung. Alles in Allem war es wieder mal ein sehr gelungener Nachmittag. Die glücklichen Gesichter der MessdienerInnen zeigten, wie wichtig und schön es ist, auch außerhalb des eher besinnlichen Altardienstes zusammenzukommen und sich mal so richtig auszutoben.

Die meisten der Betreuer zogen dann doch einen eher ruhigeren Nachmittag bei einer Tasse Kaffee vor. Sie nahmen die Kinder in Empfang, die sich ebenso etwas ausruhen und stärken mussten.

Völlig erschöpft reicht es gerade noch dafür, um in die Kamera zu winken.

Text und Fotos: Daniel Gauda

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.