Nähe Gottes an Fronleichnam besonders im Blick

2016-05-26 Fronleichnam_1Von Delia Evers | Gut gefüllt war an Fronleichnam die Kantine der Werkstätten für behinderte Menschen in Aurich: Hier feierte die Pfarreiengemeinschaft die Nähe Gottes in der Eucharistie.

Alle vier Gemeinden waren gut vertreten, als Mitarbeiterin Anne von Ohr die Gläubigen vor dem Gottesdienst kurz, bündig und spontan mit Informationen rund um die Werkstätten versorgte. 425 Mitarbeiter kümmern sich in mehreren Zweigstellen um 750 Beschäftigte und ermöglichen ihnen trotz ihrer Handycaps mit Freude in verschiedenen Berufen eigenes Geld zu verdienen. In den Werkstätten finden sie Freunde und verbringen angeregt ihre Freizeit.

Also genau der richtige Feierort an Fronleichnam, fand das kleine Vorbereitungsteam des Gottesdienstes: Denn so wie andernorts Prozessionen stattfinden, ziehen die Gläubigen von Neuauwiewitt seit einigen Jahren mitten hinein in Häuser, in denen Menschen unterschiedlichste Hilfe erfahren; so haben sie schon bei den Johannitern in Wiesmoor Heilige Messe gefeiert, in den Räumen der Tafel in Wittmund – und in diesem Jahr in den Werkstätten für behinderte Menschen in Aurich.

Neuauwiewitt möchte an Fronleichnam dort die Nähe Gottes feiern, wo auch Menschen anderen Menschen Nähe schenken. Ein herzliches Dankeschön ging an die Leitung der Werkstätten.

Schwerpunkt des Gottesdienstes: die Nähe Gottes, die wir in der Eucharistie feiern und bei der Aussetzung des Allerheiligsten in einer Monstranz erfahren können.

2016-05-26 Fronleichnam

Pfarrer Johannes Ehrenrbrink gibt eine konsekrierte Hostie in die Monstranz.

In der Predigt ging es u.a. darum, dass unsere Wege und Pläne immer wieder durchkreuzt werden. Gottes Nähe helfe hindurch. Fronleichnam öffne den Blick für das Wesentliche – für diese Nähe – im kleinen Schauglas auf dem Altar. Diese Nähe geschehe in jeder Eucharistiefeier: Da gehe Christus im Brot von Hand zu Hand. So wie er sich der Welt aussetze, seien alle Menschen eingeladen, sich der Welt auszusetzen und den Weg der Nähe und der Liebe mitzugehen.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.