Neujahrsempfang in Wiesmoor

Nach der Vorabendmesse am Samstag in der katholischen Kirche „Maria-Hilfe der Christen“ mit dem abschließenden Blasiussegen trafen sich die Gottesdienstbesucher im Gemeindehaus zum Neujahrsempfang.

Dieser findet in Wiesmoor traditionell immer am ersten Wochenende im Februar nach dem Samstagsgottesdienst statt.

Rita Meyer-Brunken, Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, und Anja van den Boom erinnerten an verschiedene Ereignisse in der Pfarrgemeinde, der Pfarreiengemeinschaft und von nationaler und internationaler Bedeutung.

Das schmerzlichste Ereignis war der Abschied von den Schwestern, weil der Konvent in Aurich nach 72 Jahren aufgelöst wurde. Freundlicher war der Besuch der Litauer Freunde aus Vaidotai, die Wallfahrt von neun Messdienern nach Rom, die neue Gruppe ZwiKoFi für Kinder und Jugendliche zwischen Kommunion und Firmung, das Theaterstück zum Thema Demenz und der Umzug des Caritasbüros in das Schwesternhaus.

Nationale Themen erweiterten den Horizont, darunter die beiden neuen Parteichefinnen Andrea Nahles (SPD) und Annegret Kamp-Karrenbauer (CDU), der Weltrekord des Astronauten Alexander Gerst mit sechs Monaten in der ISS, die verheerenden Brände in Meppen und Kalifornien und nicht zuletzt das Abschneiden der Fußball-Nationalmannschaft. Mit den besten Wünschen für 2019 ging es zum „gemütlichen Teil“ über. Fleißige Helferinnen und Helfer hatten einen kleine Tafel vorbereitet, an der sich alle stärken konnten. Manche Ereignisse kamen danach auch in kleiner Runde noch in Erinnerung.

Text und Fotos: Bernhard Ritter

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.