Ostfriesen in der Großstadt

2016-05-26-Katholikentag1Von Markus Husen | Nach der 7 Stündigen Busfahrt in die Großstadt Leipzig war die Vorfreude unserer Teilnehmer am Mittwoch auf das anstehende Programm des Abends und auf die kommenden Tage zu spüren.

Zunächst verließen die Helfer den Bus und bezogen eine nahegelegene Schule, die in diesen Tagen, wie viele andere Schulen, als Quartier umfunktioniert wurde. Die Helfer werden von den Organisatoren des Katholikentages in unterschiedlichste Aufgaben zur Durchführung der Veranstaltungen des Katholikentages eingesetzt. Die Helfer des Dekanats Ostfriesland sind maßgeblich in der Kongresshalle eingesetzt. Hier finden große Podien mit teilweise hochrangigen Prominenten statt.

Anschließend konnten auch die Teilnehmer ihre Unterkunft beziehen. Nach dem sie ihre Luftmatratzen aufgepumpt und den Großteil des Gepäcks verstaut hatten, fand die feierliche Eröffnung auf dem leipziger Marktplatz statt. Neben einigen bewundernswerten musikalischen Beiträgen regionaler Chöre und Bands gab es gleich zu Beginn prominenten Besuch von Bundespräsident Joachim Gauk. Er hob das kirchliche Engagement besonders der ehremamtlichen Christen und Christinnen in Caritas, Diakonie und darüber hinaus hervor. Dafür seien der Staat und die Gesellschaft sehr dankbar. Ein weiteres Highlight des Abends war eine auf Deutsch verfasste Videobotschaft unseres Papstes Franziskus. Er betonte das hohe soziale Engagement, das von den Christen in der Welt ausgehe und ermutigte sie zu einer barmherzigen Haltung ihren Mitmenschen gegenüber.

2016-05-26-Katholikentag2

10.000 Menschen eröffnen auf dem Markt den Katholikentag. Und wir mittendrin!

Anschließend präsentierten sich die ostdeutschen Bistümer rund um den Markt auf vielen Bühnen. Neben musikalischen Darbietungen wurden auch kulinarische Köstlichkeiten präsentiert. Hier hatten unsere Teilnehmer Gelegenheit, sich nach der langen Busfahrt erstmal richtig zu stärken. Kaum waren die Teller herbeigeschafft wurde eine Großbestellung Kartoffelpuffer bei der Kolpingsfamilie des Bistums Dresden-Meißen aufgegeben. Nach dem Abendessen hatten die Teilnehmer Zeit, die Stadt und die vielen anderen Bistümer auf eigene Faust zu erkunden, bevor die wachsende Sehnsucht nach der eigenen Luftmatratze den Abend ausklingen ließ.

2016-05-26-Katholikentag1

Geschafft aber glücklich!

Am gestrigen Donnerstag begann der Tag mit einer großen und feierlichen Fronleichnamsmesse bei herrlichem Wetter auf dem Augustusplatz. Mehrere Tausend Menschen kamen zusammen um gemeinsam das Fest mitten in der Geschäftigkeit der Stadt zu feiern. Auch wenn es uns als Gruppe nicht möglich war hautnah am Geschehen dran zu sein, wurde die Stimmung dieser Messe, übertragen durch Bild und Ton, in den Gesichtern der Teilnehmer sichtbar. Es gab neue und rhythmisch ansprechende Lieder, die von einem dynamischen Chor begleitet wurden. Auch die Länge der Predigt entsprach voll und ganz den Erwartungen unserer Jugendlichen.

2016-05-26-Katholikentag3

Tausende verfolgten die Fronleichnamsmesse.

Nachdem sich die Menschenmenge zum Ende der Messe langsam auflöste, begann auch für uns der nächste Programmpunkt. Doch halt, wer ist das? Plötzlich tauchten zwei Männer auf. Der eine trug eine große Kamera auf der Schulter. Der zweite begann unseren Jugendlichen der Reihe nach sein Mikrofon vom Ersten Deutschen Fernsehen ins Gesicht zu halten. Leicht verdutzt aber kurz und knapp schilderten sie auf die Frage des Interviewers hin, wie gut sie den Katholikentag finden und dass sie sich hier sehr gut aufgenommen fühlten. Auf den Schock musste den Jugendlichen erstmal eine mittägliche Stärkung und eine große Wiese zur Mittagsruhe organisiert werden.

2016-05-26-Katholikentag4

Und jetzt sind sie sogar im Fernsehen!

Der gestrige Nachmittag war von dem Besuch im Jugendzentrum des Katholikentages geprägt. Auf diesem Gelände gibt es von Donnerstag bis Samstag dutzende Angebote, wie alkoholfreie Mixgetränke bei den Franziskanerinnen, Ruhe finden im Raum der Stille, chillen bei der katholischen jungen Gemeinde (KjG), Sport und Spielangebote der DJK Sportjugend, Menschenkicker des BDKJs aus dem Bistum Magdeburg und vieles mehr.

2016-05-26-Katholikentag5

Folgende Stufen sind auf dieser Himmelsleiter zu erklimmen: Grundschule, Hauptschule, Schulabschluss, Jugendwerkstatt, Ausbildung, Fensterarbeitsplatz, Eigene Wohnung, Chef.

2016-05-26-Katholikentag6

Chillen muss auch mal sein.

Nach diesen vielen Aktivitäten hat die Gruppe den Abend bei einem sog. Schlafsackgottesdienst in der Peterskirche abgerundet. Der Untertitel der Veranstaltung lautete: „Entspannendes Abendgebet zum Genießen“. Und so war es dann auch. Es gab viele Impulse, von denen die Jugendlichen das mitnehmen konnten, was sie gerade brauchten. Von einer Musikgruppe aus Paderborn wurden viele neue geistliche Lieder präsentiert. Der Gottesdienst schloss mit einem gemeinsamen Vater Unser und einem Gute-Nacht-Segen. Es war also wirklich eine Zeit zum Genießen und zur Ruhe zu kommen.

Nach einem kurzen Abendessen ist die Gruppe wieder zurück in die Unterkunft gefahren und erwartet mit Spannung den heutigen Tag, an dem das lang ersehnte Konzert der „Wise Guys“ stattfinden wird.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.