Pfarrbrief 2017-03 | Aus welchem Holz bist du…

An diesem Wochenende liegen in den Schriftenständen unserer Kirchen die neuen Pfarrbriefe aus. Alle Gottesdienste und Termine zu Palmsonntag, zu den Kartagen und den Ostertagen sind darin enthalten. Pastor Carl B. Hack hat sie zusammengestellt. Zum Titelbild bietet er gute Gedanken an.

Sie beginnen mit der Frage: „Aus welchem Holz bist du geschnitzt?“

Ein Baumstumpf – seine graue, trostlose Schnittfläche scheint erstarrt im Schmerz: abgeschnitten vom Leben, von dem noch die Jahresringe erzählen, die Maserung, die Risse. Da war ein Leben, voller Wachstum und Blüte, in der Wärme und im Licht der Sonne, mit der Erfahrung des Durstes, des Im-Regen-Stehens, standhaft im Sturm, immer fruchtbar im Zyklus der Jahre. Da war ein Leben. Es ist erloschen.

Da ist ein Kreuz – seine knalligen, bunten Farben scheinen lebendig, übertünchen das Grau des Stumpfes, das vom Tod erzählt, ziehen mit starker Macht den Blick auf sich. Da ist ein Kreuz, es erzählt vom Leben, von einem Leben, das stärker ist als der Tod. Das Kreuz des Lebens über dem Baumstumpf des Todes – es ist ein zutiefst christliches Kunstwerk, das der Künstler Michael Willfort hier gestattet hat.

„Das Leben im Kreuz“ hat er es genannt, und er selbst sagt dazu: „Das Kreuz ist weniger zum Anfassen, als zum Hineinschauen und Erkennen.“ Darin steckt seine eigene Lebenserkenntnis: In tiefster Depression, in der unmittelbaren Todessehnsucht hat er, der vermeintlich Gottlose, die Erfahrung der Gottesbegegnung machen dürfen, im Dunkel seines Leidens konnte er das Licht der Liebe Gottes erkennen. Sein Lebenswille war neu erwacht. Keine seiner Therapien hatte dies je zuvor vermocht.

Seither hat er viele Kreuze kreiert, immer in der Außenansicht, „bis ich die andere Seite der Wahrheit zeigen wollte, nämlich die ‚Einsicht‘, das Erkennen“, erzählt Michael Willfort.

„Bei diesem Kreuz blickt man tatsächlich hinein. Dort sind Licht und Farben … je näher man kommt, desto mehr sieht man vom Innenleben; ein Bild für das eigentliche Erleben der Begegnung mit Christus …“. Ein Kunstwerk voller Symbolik: Das tote, graue Holz des Baumstumpfes wird zur Basis einer lebendigen, farbenfrohen Kunst, das Holz des Kreuzes birgt das Leben.

Das christliche Glaubensbekenntnis des Künstlers ist dieses Werk – und sein Hinweis für den Betrachter: Auch Du bist aus jenem christlichen Holz geschnitzt, das im Kreuz des Todes die Farben der Auferstehung birgt.

So weit die Bildbetrachtung von Anne Weinmann.

Im beschriebenen Sinn lädt Pastor Carl B. Hack alle Gläubigen mit dem jüngsten Pfarrbrief herzlich zur Mitfeier der vielen frohmachenden Gottesdienste und Begegnungen ein.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Pfarrbriefe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.