Sonntagsgruß aus dem Pfarrhaus

Liebe Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft Neuauwiewitt!
Ich grüße Sie sehr herzlich aus dem Pfarrhaus und hoffe, dass Sie gesund sind und die vergangenen Wochen gut überstanden haben.

Nach der Öffnung vieler Geschäfte am vergangenen Montag ist es wieder lebendiger geworden in der Stadt. Man sieht Menschen mit Einkaufstaschen und andere, die sich bei dem schönen Wetter ein Eis gönnen auf den Bänken am Georgswall. Es ist längst noch keine Normalität eingekehrt, aber doch ein Schritt in diese Richtung.

Viele Gemeindemitglieder halten auf sehr unterschiedliche Weise Kontakt miteinander. Vieles ist da möglich und sehr wichtig, damit niemand alleingelassen und vergessen wird. Auch unsere Gebetszeiten am Samstag, Dienstag und Donnerstag von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr werden gut besucht, schaffen Verbindung und tun einfach gut.

Vom Bistum gab es am Donnerstag aktualisierte Anweisungen für das kirchliche und gottesdienstliche Leben in den Gemeinden. Bis zum 4. Mai einschließlich besteht in unserem Bistum ein öffentliches Gottesdienstverbot. Das heißt, dass wir in unseren Kirchen keine Gottesdienste feiern dürfen. Bis Ende August sind Erstkommunionfeiern und Firmungen nicht erlaubt. Alle Wallfahrten im Bistum sind bis einschließlich August abgesagt. Eine Entscheidung zur Durchführung von Ferienfreizeiten und Zeltlagern wird Anfang Mai erwartet. Die Gemeindehäuser stehen bis auf Weiteres für Veranstaltungen nicht zur Verfügung.

Wir gehen davon aus, dass in der nächsten Woche eine Entscheidung zur Gottesdienstfeier in unseren Gemeinden fällt. Informationen aus anderen Bistümern zeigen bereits, dass das nur in begrenzter Zahl von Mitfeiernden und unter Auflagen möglich sein wird. Hier auf der Homepage werden Sie zeitnah über alle Neuigkeiten informiert.

Alle Einschränkungen, die wir momentan auf uns nehmen, sollen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus verhindern und dienen unserem gegenseitigen Schutz. Ich danke Ihnen für alle Bemühungen der letzten Wochen und bitte Sie, darin nicht nachzulassen.

Ich grüße alle sehr herzlich, verbunden mit dem Wunsch: Bleibt gesund!

Ihr/Euer
Johannes Ehrenbrink, Pfr.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.