Speisensegnung in Wittmund

Von Peter Kirby | Nach der Fastenzeit werden am Karsamstag traditionellerweise die Speisen gesegnet. Wenn wir heute unsere Speisen segnen, dann wollen wir Gott danken für all das, was er uns schenkt.

Wir wollen ihn bitten, nicht nur in diesen Ostertagen, sondern immer in unseren Familien zugegen zu sein. Diese Andacht erfreut sich wachsender Beliebtheit nicht nur bei unseren polnischen und russischen Gemeindemitgliedern. Bei dieser Zeremonie bringen die Kirchenbesucher ihre gefüllten Körbe mit in die Kirche, wo sie an den Altar gestellt werden. So wie in der Gemeinde St.Bonifatius, Wittmund wurde diese Tradition in allen unseren vier Gemeinden fortgeführt. Diese Speisen nehmen die Kirchenbesucher mit nach Hause um den Segen und den Beistand Gottes in ihre Familien zu tragen.

Speisen, die im Altarraum in St. Bonifatius, Wittmund auf ihre Segnung warten.

Speisen, die im Altarraum in St. Bonifatius, Wittmund auf ihre Segnung warten.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.