Themenabend beim Frauenkreis in Wittmund

Zurzeit wird viel diskutiert über Nachhaltigkeit, Klimawandel und Lebensmittelverschwendung. Da in diesen Tagen Erntedank gefeiert wird, war es für den Frauenkreis „Die Behüteten“ eine gute Gele-genheit, darüber nachzudenken.

Es gibt viele erschreckende Daten über Lebensmittelverschwendung, die vielen nicht bewusst waren bzw. sind. Der eigentliche Sinn des Wortes „Lebensmittel“ ist abhandengekommen. Lebensmittel werden als selbstverständlich angesehen und nicht mehr wertgeschätzt. Sie werden achtlos weggeschmissen, und durch unnötige Mengenproduktionen kommt es außerdem zu erheblichen Belastungen der Umwelt.

Kompetent moderiert Martina Blaes durch den Abend.

Der Frauenkreis hat sich mit dem Thema ausgiebig auseinandergesetzt und nachgedacht sowie darüber diskutiert: „Wie gehe ich mit Lebensmitteln um, welche Anregungen könnte ich selbst nutzen, um Verschwendung zu vermeiden?“ Anhand eines simulierten Einkaufskorbes wurde den Anwesenden veranschaulicht, wie viel von Privathaushalten in den Müll geworfen wird. Die Fassungslosigkeit war den Teilnehmerinnen ins Gesicht geschrieben. Nach einigen Fragen über das eigene Verhalten bei Lebensmitteln und der der Anderen, kam eine ordentliche Gesprächsrunde auf. Es wurde nach Möglichkeiten gesucht wie z. B. Wiederverwertung, Food-Sharing usw. Die Teilnehmerinnen hatten wirklich tolle Anregungen und Beispiele, um Lebensmittel zu retten, und vielleicht gibt dieser Abend einen Anlass, noch mehr über das eigene Verhalten nachzudenken und zu handeln.

Text und Fotos: Martina Blaes

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.