Treffen der kfd Frauen in der Corona Zeit

Am Montag, den 10. August, waren fünf kfd Frauen der Einladung zum zwanglosen Treffen gefolgt. Unter strengen Hygiene Maßnahmen und genügendem Abstand im Saal kamen die Frauen im Bonihaus ins Gespräch.

Das Thema war natürlich die Corona Pandemie. Die sozialen Kontakte, wie Umarmungen und Besuche, wurden vor allem in der Zeit des Lockdown sehr vermisst. Auch kulturelle Ereignisse, wie Konzerte oder auch das Pfarreiengemeinschaftsfest, fehlten sehr.

Schmerzlich vermisst wurden auch die Feierlichkeiten zum Osterfest sowie die Osternacht in der Kirche mit der anschließenden Agape. Einige mussten die gebuchten Reisen auf das nächste Jahr verschieben oder ganz absagen. Im weiteren Gesprächsverlauf kamen noch viele Beispiele der Einschränkungen hinzu.

In kleiner und gemütlicher Runde wurde die Coronazeit reflektiert.

Trotz allem wurde die Maskenpflicht für gut und richtig empfunden. Dass es wieder Gottesdienste in der Kirche gibt, wenn auch ein wenig anders als gewohnt, finden alle sehr gut, vor allem die Gesangseinlagen einiger Gemeindemitglieder.

Bei Kaffee und Plätzchen, die mit einer Gebäckzange gereicht wurden, klang die muntere Gesprächsrunde aus.

Text und Fotos: Elsbeth Antony

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.