Überraschung auf der Spessartreise

Vier Mitglieder der St. Ludgerus-Gemeinde dachten, sie bräuchten unbedingt mal eine Abwechslung und buchten eine adventliche Busreise in den Spessart (zu der Zeit war die Corona-Situation noch recht gut).

Beim Start in Aurich war die Freude groß: sie stellten fest, dass noch mehr Bekannte die gleiche Idee hatten.

Die Fahrt verlief gut, am Zielort bezog man die Zimmer und freute sich auf ein leckeres Abendmenue und einen schönen Abend. Im Speiseraum suchten sich alle ihren Tisch – und die Reisenden mussten lauthals lachen:

Der Tisch war reserviert für „St. Ludgerus“!

Es kam ihnen vor, als wären sie auf Gemeindefahrt – wenn auch im kleinen Rahmen. Ein gedanklicher Gruß an die Gemeinde zu Hause. So verbrachten die Damen und der Herr nicht nur an diesem Abend eine fröhliche Zeit.

Teilnehmer*innen der zufälligen „Gemeindefahrt“ in den Spessart.

Text und Bilder: Hildegard Lüken

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.