Urweltmammutbaum an Kita muss gefällt werden

2016-10-09-mammutbaum_1Seit Jahr und Tag überragt ein Urweltmammutbaum auf dem Ludgerus-Gelände die Gebäude. Immer wieder richtet er Schaden an. Nun hat sich der Kirchenvorstand entschlossen, den Baum fällen zu lassen.

An diesem Donnerstag, 13. Oktober, beginnen die Arbeiten. Leicht ist dem Gremium die Entscheidung nicht gefallen. Dennoch: Zu viel spricht dafür.

Der Baum steht im Eingangsbereich der Kita. Hier soll jegliche Gefährdung von vornherein ausgeschlossen werden.

Vor Kurzem bekannt geworden ist, dass Äste im Dachbereich, in dem das Jugendbüro untergebracht ist, einen schweren Schaden angerichtet haben. Er muss aufwendig saniert werden.

Das Foto zeigt, wie sehr der Baum den Raum zwischen Kita und Kirche füllt.

Das Foto zeigt, wie sehr der Baum den Raum zwischen Kita und Kirche beherrscht.

Hier ist gut zu sehen, wie dicht der Baum an der Kitamauer steht.

Hier ist zu sehen, wie dicht der Urweltmammutbaum vor der Hausmauer steht.

Wurzelwerk beschädigt Versorgungsleitungen und Fundament. Immer wieder verstopfen Nadeln die Dachrinnen.

Das Haus für Kinder und Familien hat Sicherungsmaßnahmen getroffen. So kann die Kita Donnerstag und Freitag nicht über die übliche Zuwegung, sondern nur über den Spielplatz erreicht werden. eve

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.