Valentinstag mit Weinprobe für ganz Neuauwiewitt

Gerade haben wir im Sonntagsevangelium von der Hochzeit zu Kana gehört. Jesus verwandelte Wasser in Wein. Ganz so wundermäßig geht es am Valentinstag in St. Ludgerus Aurich in Sachen Wein nicht zu…

… und 600 Liter stehen vermutlich auch nicht zur Verfügung. Verwandelnde Kraft hat der Wein, den der Ausschuss MEF am Donnerstag, 14. Februar, bei einer Weinprobe im Bonihaus anbietet, gleichwohl. Er ist fair gehandelt und hilft den Weinproduzentinnen und Weinproduzenten der Herkunftsländer, mit ihren Familien über die Runden zu kommen.

Heiko Decking führt ab 19 Uhr Mitglieder der gesamten Pfarreiengemeinschaft Neuauwiewitt in Kunst und Genuss des Wein-Probierens ein.

Fair gehandelter Wein. Foto: www.fairtrade-Deutschland.de

„Südafrika, Chile oder Argentinien zählen heute zu den größten Weinproduktionsländern der Welt. Während jedes dieser Länder einzigartige Weine hervorbringt, sind die Weinproduzentinnen und -produzenten in diesen Ländern oftmals mit schwierigen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Herausforderungen konfrontiert“, heißt es auf der Webseite www.fairtrade-Deutschland.de.

„Mit dem Kauf eines Fairtrade-Weins erhalten die Weinbauernfamilien in den Anbauländern eine Chance, ihre Weine auch auf internationaler Ebene zu vermarkten, und können somit ihr Überleben sichern.“

Um besser planen zu können, brauchen die MEF-Mitglieder verbindliche Anmeldungen bis zum 3. Februar im Pfarrbüro. Die Kosten betragen 12 € pro Person (bitte gleich bei der Anmeldung bezahlen). Als Ausgleich gibt es fünf Weine, Mineralwasser, Brot und Käse und natürlich einen informativen und lauschigen Valentinstag.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.