Wie David mit der Harfe König Saul half

"Gottes Welt ist voller Musik" im Kindergottesdienst | Von Nicole Ziems

Die Zahlen sprechen für sich. Gut 30 Kinder feierten Sonntag ihren eigenen fröhlichen Gottesdienst. Selbst im Bewegungsraum der Kita war es eher eng. Das tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Der Einstieg, wie immer mit Bewegung und Musik, gelang trotz eines ganz neuen Lieds.

„Gottes Welt ist voller Musik“ war das Thema. Musik kann Freude schenken und zum Tanzen bringen, sie kann Gefühlen Ausdruck geben; und sie selbst ist ein Geschenk Gottes. Kinder und Eltern hörten die Geschichte von dem niedergeschlagenen König Saul, der durch die schöne Harfenmusik des Hirtenjungen David zu einem guten König wurde.

Die Kinder lauschten andächtig den eingespielten Harfenklängen.

Um selbst Musik machen zu können, bastelten die Kinder Rasseln, die natürlich zum Einsatz kamen.

Ein langer Zug von Familien setzte sich im Anschluss Richtung Kirche in Bewegung und traf zur Danksagung in der Kirche ein. Dort wurden sie von einer fröhlich Applaus spendenden Gemeinde begrüßt.

Von Herzen freut sich das Team der Kinderkirche über den offenkundigen Zuspruch. So kann es weiter gehen (siehe auch Turmgeflüster vom Sonntag)!

Im Bewegungsraum der Kita machten es sich Eltern und Kinder zum Gottesdienst gemütlich.

Gemeinsam bastelten sie Rasseln und musizierten – ein bisschen so wie David.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.