Wie es zur Gründung der Pfarrei kam

Katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius Wittmund – Pfarrkirche von 1954

kirche-wittmundSeit den Tagen der Reformation dominiert in Wittmund wie in den anderen Städten Ostfrieslands die lutherische Konfession.

Eine römisch-katholische Gemeinde bildete sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg im Zusammenhang mit dem Flüchtlingszustrom aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten.

1954/55 entstand die einschiffige St.-Bonifatius-Pfarrkirche aus rotem Backstein mit flachem Satteldach. An der Frontseite ist eine Rosette im Kreis von Rundfenstern eingebaut. Der niedrige Glockenturm steht frei.

kirche-wittmund-schildAuf einer Plakette, die an der Außenmauer der Kirche angebracht ist, steht zu lesen:

„Die Zerstreuten in Christus zu sammeln half Frauen-Jugend des Bistums diese St.-Bonifatiuskirche bauen um Gottes grosse Herrlichkeit zu künden. Anno Domini 1955“.

Seite drucken. Seite drucken.