Wie es zur Gründung der Pfarrei kam

Maria – Hilfe der Christen Wiesmoor

kirche-wiesmoor-2Die römisch-katholische Kirchengemeinde „Maria – Hilfe der Christen“ verdankt ihre Entstehung polnischen Gastarbeitern. Für sie wurde 1913 im heutigen Ortsteil Hinrichsfehn eine Kirche gebaut, die auch als Lagerkirche für Strafgefangene katholischen Glaubens diente. Während des Ersten Weltkrieges wurden hier zudem katholische Kriegsgefangene betreut.

Die 1953 gebaute Kirche „Maria – Hilfe der Christen“.

Diese Kirche wurde bis Mitte der 1930er-Jahre genutzt. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und dem Zustrom von katholischen Flüchtlingen und Heimatvertriebenen aus Schlesien wurde 1953 die Kirche „Maria – Hilfe der Christen“ errichtet, die bis 1990 als selbstständige Pfarrkirche geführt wurde.

Priestermangel führte dazu, dass die Wiesmoorer Gemeinde seit 1990 von der St.-Ludgerus-Pfarrei in Aurich mitversorgt wird.

2007 wurde die katholische Gemeinde Wiesmoor Teil der Pfarreiengemeinschaft Neuauwiewitt.

Seite drucken. Seite drucken.