Firmung in Neustadtgödens

Ein ungewöhnlich früher Firmtermin kam in diesem Jahr durch eine engagierte Jugendliche aus Neustadtgödens zustande, die zum Beginn des neuen Jahres einen Freiwilligen Dienst im Australien starten wird.

Magdalena Seidl wurde in der großen Gemeinschaft fast aller anderen Firmlinge, ihrer Familie und ihrer Gäste in der vollen Kirche in Neustadtgödens gefirmt. Mit einer Sonderbeauftragung durfte in diesem Fall Pfarrer Ehrenbrink firmen. Besonders persönliche Worte fanden die Firmkatecheten und –katechetinnen in der exklusiven Feier.

Begleitet wurde die Hl. Messe von sechs Musikerinnen und Musikern.

Mit afrikanischen Trommeln, am Klavier, an der Geige, der Gitarre, im Gesang und am Schlagzeug trugen sie zu der feierlichen Atmosphäre bei. Es war eine Feier, die deutlich machte, wie die vielen jungen und bemerkenswerten Persönlichkeiten in der bisher noch kurzen Firmvorbereitung zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen waren, die Magdalena in dieser Feier buchstäblich den Rücken für ihre kommende Zeit gestärkt hat.

Auf dem Altar ist das von den Firmlingen selbst gestaltete Altartuch zu sehen.

Text: Markus Husen
Fotos: Stefanie Holle

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.