“Was uns leben lässt”, wenn Kinder sterben

Am Sonntag, 12. März, feiern Christen um 15 Uhr in der Lambertikirche in Aurich unter dem Titel „Was uns leben lässt“ einen ökumenischen Gottesdienst für verstorbene Kinder. Einmal im Jahr kommen Angehörige zum Gedenken zusammen.

Eingeladen sind trauernde Mütter und Väter, Geschwister und Großeltern, Paten, Anverwandte und Freunde sowie alle Menschen, die an diesem Gottesdienst teilnehmen möchten. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum Gespräch mit den Personen, die diesen Gottesdienst bereits seit einigen Jahren vorbereiten und durchführen.

Weitere Informationen und Gedanken stehen in diesem Text.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.