2014-10-11 Kita Erntedank

Kinder danken für Gaben der Erde

Von Tina Hardy | Erntedankanschauung mit Gemeindeassistentin in Kita

Eine Erntedankanschauung erlebten die Kita-Kinder von St. Ludgerus Aurich mit Gemeindeassistentin Kyra Watermann.

Alle Kinder hatten ein Stück Obst oder Gemüse als Erntegaben mitgebracht. Kyra erzählte den Kindern die Geschichte von dem Obst, das das wichtigste sein wollte. Die Kinder lernten schnell, dass alle Gaben, die Gott auf Erden wachsen lässt, wichtig und einzigartig sind und wir Gott für seine vielfältige Schöpfung jeden Tag danken sollten.

Im gemeinsamen Stuhlkreis stellte sich heraus, dass auch alle Menschen einzigartig sind und jeder eine besondere Aufgabe auf Erden hat – augenscheinlich auch Kyra.

Warum hat Kyra eine besondere Aufgabe? Einige Kinder hatten sich schon nach dem letzten Besuch von Kyra gefragt, warum diese Frau so viel von Jesus wissen kann; sie kamen zu dem Schluss, dass Kyra mit Jesus ja wohl „enger befreundet sein muss“. Und dann war da noch der Gedanke, dass Kyra sich in ihrer Freizeit mit Jesus treffe und so alle Infos aus erster Hand erhalte.

Als sie Kyra danach fragten, klärte Kyra sie lächelnd auf, und die Kinder erkannten, dass wohl noch andere „Infoquellen“ vorhanden sein müssen.

1-Erntedank-DSCF8109
Bitte mal herschauen: Da sind Obst und Gemüse, für die wir danken.

1-Erntedank-DSCF8115
Kyra Wartermann: offenkundig befreundet mit Jesus.

Die Entegaben wie Äpfel, Birnen, Bananen, Rettiche, Kürbisse und Möhren werden derzeit übrigens als Frühstücksbeigaben von den Kindern geschnippelt und verzehrt… hmmmm, lecker!

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.