23.04.16 | Pastors Ansprache für Christa

Dienstagmittag hatte Christa Gerdes zum letzten Mal ihren Chef Johannes Ehrenbrink und seine Gäste bekocht. Freitagabend bedankte er sich bei ihr mit einer kleinen Feier im Bonihaus in Aurich.

Komisch! Die Küche von Christa Gerdes in Pastors Haushalt war kalt geblieben, und trotzdem standen kleine und feine Köstlichkeiten auf einem Buffet-Tisch. Das hatte an diesem Abend nur Vorteile, vor allem diesen: Christa durfte sich feiern lassen, ohne selbst angepackt zu haben.

Johannes Ehrenbrink hielt eine ebenso ausgeklügelte wie mutwillige Ansprache. Sie enthielt zu gleichen Teilen Staatstragendes, Büttenreifes sowie Lobendes (und ein bisschen Predigt war auch dabei). Christa fühlte sich mit ihrer Kochkunst, ihrer Offenheit und ihren kleinen Maröttchen offenkundig erstklassig beschrieben. Sie lachte sich wie die übrigen Gäste durch die Rede.

Johannes leitete über zu Christas Nachfolgerin Diane Meyburg. Sie hat ihren ersten Einsatz schon hinter sich. Danach gehen alle davon aus, dass die Mannschaft aus dem Pfarrhaus sie nicht so schnell satt bekommt.

Liebe Christa Gerdes und liebe Diane Meyburg:
Alles Gute für die noch frischen Wege!
Eure Turmflüsterin

2016-04-23 Christa1

Steffi Holle bedankte sich bei Christa Gerdes und sagte, Christa habe immer ein Gespür dafür gehabt, wie die Menschen sich fühlten, denen sie begegnete. Bei ihr sei jeder gut aufgehoben gewesen.

2016-04-23 Christa2

Eine durch und durch entspannte Christa mit ihrer ebenfalls entspannten Nachfolgerin Diane Meyburg und Pfarrer Johannes Ehrenbrink.

 

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Turmgeflüster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.