Bischof sagt Firmfeiern auch in Neuauwiewitt ab

Diözesanbischof Dr. Franz-Josef Bode hat entschieden, alle vor Ostern im Bistum anstehenden Firmfeiern wegen der Korona-Virus-Epidemie abzusagen. Davon betroffen sind etliche Jugendliche aus Neuauwiewitt, die an diesem Wochenende gefirmt werden sollten. Die Gottesdienstzeiten ändern sich daher wie folgt:

In Aurich fällt am Samstag die Messe um 10:30 Uhr aus. In Wittmund fällt zwar am Sonntag die Firmung aus, allerdings wird dennoch – nach aktuellem Stand – eine Hl. Messe um 10:30 Uhr stattfinden. In Neustadtgödens wird am Samstag, wie gehabt, die Messe um 16:00 Uhr stattfinden.

Die Korona-Virus-Pandemie ist zunehmend auch in Ostfriesland spürbar. Den Entschluss, die Firmfeiern abzusagen, fasste der Bischof nach Rücksprache u.a. mit medizinischen Fachleuten. Selbstverständlich werden die Firmungen nachgeholt. Die Firmkatechetinnen und -katecheten halten Kontakt zu den betroffenen Jugendlichen und Familien.

Viele empfinden die Entscheidung des Bischofs als nachvollziehbar oder sogar nötig. Zugleich sind sie traurig und wie vor den Kopf geschlagen, so kurz vor dem großen Fest mit dieser Nachricht konfrontiert zu werden. Die Jugendlichen hatten sich über Monate intensiv und mit wachsender Vorfreude auf ihre Firmung vorbereitet. Einige hatten zudem größere Familienfeiern geplant.

Allerdings zeigt sich der gute Geist Gottes den Firmanwärterinnen und Firmanwärtern momentan vielleicht gerade darin, ruhig zu bleiben und das Notwendige zu tun, um geschwächte Menschen vor Ansteckung zu schützen und einer schnellen Verbreitung des Virus entgegenzuwirken.

Text: Delia Evers

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.