Da flogen nur so die Bälle

In Flachsmeer war am Samstag einiges los! Drei Bälle flogen ständig durch die Gegend und versuchten, eine andere Person zu erwischen. Diese konnte sich wegducken wenn sie sportlich und reaktionsschnell war.

Das klingt alles komisch, ist es nur ein bisschen. Die Katholische Jugend Ostfriesland hatte zum „Zombieball-Turnier“ geladen und über 50 Kinder und Jugendliche aus ganz Ostfriesland waren dieser Einladung gefolgt. Mit dabei 10 junge und junggebliebene „NeuAuWieWitter“, die an diesem munteren Geschehen teilnahmen.

Das Spiel „Zombieball“ ist ein sehr beliebtes Spiel in Zeltlager, Kinderfreizeiten und Schulsport. Es geht ganz einfach: Auf einer Spielfläche (kann unterschiedlich groß gemacht werden) spielen alle gegen alle (Allianzen sind nicht erlaubt, aber gerne mal gemacht). Wenn z.B. Magnus mit dem Ball (Softball natürlich) Hannes abwirft, dann muss Hannes die Spielfläche verlassen. Wenn jetzt Jonas wiederum Magnus abwirft, muss Magnus raus und Hannes darf wieder mitspielen. Es ist quasi unmöglich, alle anderen alleine abzuwerfen, aber dieses Wechselhafte macht den Spaß aus. Denn sollte z.B. Magnus sehr viele abgeworfen haben, bekommt er von außen zu hören „Werft Magnus ab!“. Je mehr Anfeuerung es gibt, desto mehr zielen die anderen Mitspielenden auf Magnus, und spätestens mit einem Treffer gibt es lauten Jubel, weil viele Teilnehmer wieder mitspielen dürfen.

Bevor es zum Spiel aufs Feld ging, machten sich alle nochmal ordentlich warm.

Das Spiel wurde in zwei Altersklassen gespielt und alle gegen alle, egal ob 8 oder 41 Jahre, da spielt das Alter keine Rolle.

Verpflegt wurden die Kinder und Jugendlichen natürlich auch mit Salaten und Pommes und nicht zu vergessen mit Getränken. Ein gut organisierter Tag in einer guten Atmosphäre ging bei bestem Wetter dann viel zu schnell vorbei.

Text: Dennis Pahl
Fotos: KJO

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.