Gemeindesanitäter wurden vorgestellt

Während des Sonntagsgottesdienstes wurden drei junge Menschen offiziell vom Diözesanjugend-referenten der Malteser als Gemeindesanitäter vorgestellt. Dies sind Christina Lüken, Josua de Groot und Elia de Groot.

Wie bereits in diesem Bericht erwähnt, haben sich die Drei auf ihren Einsatz in der Gemeinde sorgfältig vorbereitet und sind bestens geschult. Sonntag erhielten Sie vom Diözesanjugendreferenten der Malteser in Osnabrück, Paul Vartmann, ihre Ausrüstung überreicht. Diese besteht vor allem aus dem Notfallrucksack. Außerdem erhielten Sie farbige Westen und T-Shirts.

Paul Vartmann,re., Diözesanjugendreferent der Malteser, übereichte die Ausrüstung an die neuen Gemeindesanitäter v.l.: Christina Lüken, Josua de Groot, Elia de Groot.

Gemeindesanitäter leisten bei Unfällen oder akuten Erkrankungen schnelle medizinische Hilfe und überbrücken die kritische Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Gottesdienste an den Festtagen wie Ostern oder Weihnachten werden von Ihnen selbstverständlich assistenzdienstlich betreut. Auch Firmgottesdienste und Erstkommunionfeiern werden assistenzdienstlich begleitet.

Für alle weiteren Veranstaltungen wie Zeltlager, Freizeiten stehen Sie zur Verfügung und freuen sich darauf, angefordert zu werden. Die Anforderung der Helfer ist gleichzeitig Wertschätzung und Anerkennung für ihren Dienst.

Alle Gremien und Veranstalter werden gebeten den Gemeindeassistenzdienst in ihre Überlegungen mit einzubeziehen, um Hilfeleistung sicherzustellen. Die Anforderung der jungen Helfer erfolgt zunächst bei Sabine Vogelsang über das Pfarrbüro unter Tel.: 04941-3031. Sie gibt die Veranstaltungstermine weiter. Josua de Groot wird die Dienste dann aufteilen und die Helfer einsetzen.

Text und Foto: Alfred Dellwisch

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.