Helmut Schmidt irrte | Dienstag, 24. November 2015

Gestern nahmen Zehntausende Menschen in Hamburg Abschied von Helmut Schmidt. Dabei fiel immer wieder das Wort „Tschüss, Helmut“. Der Altkanzler war sicher, dass nach dem Tod nichts mehr kommt. Da wirkt das Wort Tschüss wie ein lieber, kleiner Wink nach dem Motto: „Wart’s ab!“

Tschüss ist eine Form von Tschö, und Tschö leitet sich vom französischen Gruß Adieu ab. Auf gut bayrisch: „Befehls Gott.“

Helmut Schmidt wird inzwischen vielleicht ahnen, dass er zwar in großen Fragen immer wieder richtig lag, sich bei seiner Annahme, nach dem Tod komme nichts mehr, aber Gottseidank geirrt hat.

Dieser Beitrag wurde unter Turmgeflüster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.