Krankenhausseelsorge

In der Ubbo-Emmius-Klinik Aurich

„Ich bin krank gewesen, und ihr habt mich besucht.“ (Mt 25,36)

„Auf dieser Aussage Jesu basiert die Arbeit der Krankenhausseelsorge, so auch die der Seelsorge in der Ubbo-Emmius-Klinik Aurich“, schreibt der ev.-luth. Kirchenkreis Aurich auf seiner Webseite. Diese ökumenische Arbeit werde beruflich durch die evangelische-lutherische Pastorin Silke Kotterba und den reformierten Pastor Jörg Schmid durchgeführt. Früher stand auch die katholische Gemeindereferentin Monika Freericks für diese Aufgabe zur Verfügung. Auf der Webseite des ev.-luth.. Kirchenkreises Aurich heißt es weiter:

Zu den Aufgaben der Krankenseelsorge gehören Besuche auf den Stationen mit Gesprächen mit Patienten und Angehörigen sowie Mitarbeitenden, akute Krisenintervention z.B. nach Unfällen, Sterbebegleitung, Gestaltung von Andachten und Gottesdiensten zu besonderen Anlässen, Arbeitsgemeinschaften mit Mitarbeitenden und Fortbildungen sowie Unterricht in der Krankenpflegeschule in Norden. Die geistliche Begleitung erfolgt neben Gesprächen auch in Form von Gebet, Segnung, Abendmahl oder Kommunion, Taufe oder Namensgebungsritual, auf Wunsch Krankensalbung durch einen katholischen Pastor der umliegenden Kirchengemeinden. Doch wenn sich auch die Seelsorgenden ihrer Konfession bewusst sind, ist ein seelsorgerliches Gespräch unabhängig von religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen möglich.

Der Seelsorgedienst wird unterstützt von fünf ausgebildeten ehrenamtlichen Seelsorger/-innen auf jeweils einer Station. Sowohl die haupt- als auch die ehrenamtlichen Seelsorgenden sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Für akute Situationen gewährleistet die Notfallseelsorge im Kirchenkreis Aurich Unterstützung bzw. Vertretung. Das Seelsorge-Angebot im Krankenhaus will Besuche aus der Heimatgemeinde nicht ersetzen, sondern ergänzen. Auf Wunsch wird der Kontakt zu den Seelsorgern aus dem Heimatort vermittelt.

Ein Mitarbeiter der Krankenhausseelsorge ist in der Regel montags bis freitags im Seelsorge-Büro im Erdgeschoss des Krankenhauses oder per Telefon: 04941/941090 oder über die Zentrale 94-0 zu erreichen.

Zur Andacht im Andachtsraum Mittwochs um 16.30 Uhr ist jede/r herzlich willkommen.

Für Krankenbesuche und Krankenhausseelsorge kann auch der katholische Pfarrer angesprochen werden. Seine Kontaktdaten und die des Konvents der Schwestern von der Heiligen Elisabeth, der sich dieser Aufgabe ebenfalls widmet, finden Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Lexikon - K veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.