Litauen-Sammeltag mobilisierte viele Spender

Der Aufruf zur Sammelaktion für Litauen mobilisierte viele Einzelspender. Sie brachten vor allen Hygieneartikel für die häusliche Pflege. Sie werden bei den Maltesern in Alytus eine gute Verwendung finden.

Mit Freude angenommen werden in Litauen sicher auch Lebensmittel, Schreib- und Bastelmaterialien sowie Spielzeug.

Zudem verpackten die Helferinnen und Helfer in größerem Umfang Lebensmittel aus der 1+ Aktion.

Weitere haltbare Lebensmittel spendete das EDEKA-Center Bruns am Dreekamp.

Die Aktiven holten diese Spenden am Samstag ab und verstauten sie im Lager. Weitere Lebensmittel werden von der Kollekte des vorvergangenen Wochenendes kurz vor dem endgültigen Verladen gekauft und transportfertig verpackt.

Insgesamt wurden etwa drei bis vier Bullis voll mit Lebensmittelkonserven und sonstigen haltbaren Lebensmitteln sowie Hygienematerial abgegeben.

Die Aktion mobilisierte auch Eva und Monika zu Spenden, Andrea nahm sie gern entgegen.

Einige der Helferinnen und Helfer im Bonihaus in Aurich – nicht nur für das Foto waren sie mit viel Freude dabei.

Aus der Gemeinde Wittmund brachten Peter Kirby und Patrick Blaes je einen Bulli voll mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln sowie Möbeln für das Kloster der Schwestern in Kaunas. Ebenfalls für das Kloster ist eine Lieferung bestimmt, die aus dem Mutterhaus der Schwestern in Reinbek angekündigt wurde. Große Töpfe, Küchengeschirr und Geräte werden kurz vor dem Verladen in Aurich noch angeliefert.

Marlies sorgte noch schnell für Nachschub: Denn die erste Fuhre ihrer lecker belegten Brötchen war bald verputzt.

Aus Wiesmoor holten Horst Stamm und Hans Lüken Rollatoren, Möbel, Pflegehilfsmittel und Lebensmittel ab. Sie brachten zudem Stühle und Tische für Pfarrer Jurgis mit. Die Möbel werden in den neuen Gruppenräumen eine sinnvolle Verwendung finden.

Dank der Aufräumaktion am letzten Donnerstag und am Freitag konnten alle Hilfsgüter übersichtlich und wohlsortiert eingelagert werden.

An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an die „Aufräumer“  für ihre  Bereitschaft mitzuhelfen und besonders für ihre spontane Flexibilität, noch eine Stunde dranzuhängen und die Aktion an einem Nachmittag abzuschließen.

Ein mindestens genauso großes Dankeschön geht an das Helferteam vom Sammel-Samstag. Durch seinen Einsatz konnte die Sammelaktion im Bonihaus pünktlich beendet werden. Die Fleißigen im Lager schlossen die Aktion etwa eine Stunde später ab. Marlies Weinmann und Elisabeth Funke, die schon beim Verpacken und Sortieren geholfen hatten, sorgten für Kaffee und ein stärkendes Frühstück.

Auch dabei stand Teamarbeit, die den Samstag prägte, im Vordergrund.

Alle Partner in Litauen können nun mit Hilfsgütern beliefert werden, wenn auch einige Wünsche erst im kommenden Jahr erfüllt werden können.

Die Verladung der Hilfsgüter erfolgt am Freitag, 2. Juni, ab 13.00 Uhr, sowie am Samstag, 3. Juni, ab 9 Uhr  beim VoSt-Lager.

Der Hilfstransport fährt am Pfingstmontag Richtung Litauen und wird am Samstag in Aurich zurückerwartet. Unterstützt wird er in diesem Jahr durch ein Fahrzeug des Diözesanverbandes der Malteser aus Osnabrück.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.