Litauische Freunde hoffen auf Spenden aus Neuauwiewitt

Unsere Pfarreiengemeinschaft Neuauwiewitt und die Malteser führen wieder eine Sammlung für die Partnergemeinden in Litauen durch. In der Woche nach Pfingsten werden die Spenden ins Baltikum gebracht.

Auch diesem Jahr wird keine Kleidung mehr gesammelt. Großer Bedarf besteht an haltbaren Lebensmitteln, die in Litauen oft teurer sind als bei uns, obwohl der Durchschnittsverdienst deutlich geringer ist. Daher bittet der Litauen-Unterstützerkreis um Lebensmittelspenden oder um Geldspenden, die zu 100 Prozent für den Kauf von Lebensmitteln verwendet werden. Gern wird auf Wunsch eine Spendenquittung ausgestellt.

Vom 1. bis 15. April stehen in den Eingängen unserer Kirchen Kisten, in die die Spenden gelegt werden können. Auch in den Pfarrbüros werden sie angenommen. Größere Hilfsgüter können nach vorheriger telefonischer Absprache dort auch zu anderen Zeiten abgegeben werden.

Einige der Helferinnen und Helfer, die nach der Sammelaktion 2016 Lebensmittelkisten für Litauen gepackt haben – nicht nur für das Foto mit viel Freude dabei.

Gebraucht werden haltbare Grundnahrungsmittel in Konserven sowie Zucker, Reis, Nudeln, Kaffee, Tee usw. Auch Hygieneartikel (Seifen, Cremes, Zahnpasta, Waschmittel, Verbandmaterial usw.), Pflegematerial zur Versorgung älterer Personen und Schul- und Bastelbedarf, Malfarben und Spielzeug für Kinder werden benötigt (bitte keine deutschsprachigen Bücher und keine Stofftiere).

Für die Schulung in Erster Hilfe wünschen sich die Malteser in Litauen z. B. auch alte Kfz-Verbandkästen.

In den Schriftständen der vier Kirchen liegen Flyer mit allen Informationen (auch Kontoverbindungen für Überweisungen) zu der Sammelaktion aus.

Text: Hildegard Lüken

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.