Fischer, Gisela | Pfarrsekretärin a.D.

Viele kennen Gisela Fischer. Sie war über Jahre „das Gesicht“ des Pfarrbüros in St. Bonifatius Wittmund: die Frau mit dem Lächeln, der netten Stimme und dem Wissen über Lösungen in fast allen Lebenslagen.

Im Herbst 2016 wurde sie in den Seniorenbeirat der Stadt Wittmund gewählt – und in der konstituierenden Sitzung auch noch gleich als Schriftführerin in den Vorstand aufgenommen.

Ab Februar 2001 war sie Pfarrsekretärin und ab Mai 2002 Rendantin in St. Bonifatius gewesen. 2015 hatte sie ihren Dienst in der Gemeinde beendet.

Gisela Fischer bei ihrer Verabschiedung mit Pfarrer Johannes Ehrenbrink.

Gisela Fischer bei ihrer Verabschiedung mit Pfarrer Johannes Ehrenbrink.

Bis dahin hatte sie vor allem Pastor Carl Borromäus Hack den Rücken freigehalten. Das konnte sie gut, da sie nach Auffassung von Carl ungefähr sechs Hände hatte, Nerven wie Drahtseile und ein Zusatzpaar Augen am Hinterkopf (siehe Bericht über ihren letzten „Arbeitstag“).

Seit ihrem Abschied hat sie mehr freie Zeit. Einen Teil davon widmet sie nun der Seniorenarbeit.

Sie freut sich sehr auf die neue Aufgabe. Wir freuen uns mit ihr und sagen: „Frohes Schaffen!“

PS: Wer nachlesen möchte, was ein Seniorenbeirat ist und macht, kommt hier weiter. Und wer ist im Beirat drin? Bitte hier klicken.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Lexikon - F, Turmgeflüster abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.