„Arm an Dingen, reich an Leben“

Bis heute inspirieren Franz und Klara von Assisi Menschen, nach einer spirituellen Neuausrichtung ihres Lebens zu suchen. Das macht Dr. Martina Kreidler-Kos am Donnerstag, 14. März, in Aurich zum Thema.

Der Abend mit dem Titel „Arm an Dingen, reich an Leben“ im Rahmen der Reihe „Der Glaube im Gespräch“ beginnt um 18 Uhr mit einem Imbiss im Foyer des Bonihauses und dauert bis 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Martina Kreidler-Kos ist vielen Neuauwiewittern in bester Erinnerung. Im Oktober 2017 bewegte sie mit ihrem Vortrag über das Papstwerk Amoris Laetitia die Gemüter. Im Mai 2018 begeisterte sie kfd-Frauen mit Ansichten und Einsichten zu der Schriftstellerin Astrid Lindgren.

Steffi Holle (r.) überreichte Martina Kreidler-Kos 2017 als kleines Dankeschön Neuauwiewitt-Geschenke. Jetzt spricht die Diözesanreferentin zum Thema „Arm an Dingen, reich an Leben“.

Jetzt also sind Franz und Klara von Assisi das Thema der Diözesanreferentin für Frauenseelsorge, Ehe- und Familienpastoral in Osnabrück.

In der Einladung zum Abend heißt es: Das Evangelium entschieden in die Tat umzusetzen und der Welt dabei geschwisterlich zu begegnen, macht das Charisma der beiden Heiligen aus. Es verbindet Weltliebe mit Gottsuche und die Liebe zur Stille mit dem Einsatz für die Menschen. Der erste Papst aus Lateinamerika erkennt in Franziskus sein Vorbild. Dieser „franziskanische Frühling“ ermutigt, neu für eine gerechte und lebensfrohe Kirche einzustehen.

Einladende sind die Pfarrgemeinderäte aus Neuauwiewitt. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte (um ausreichend Schnittchen auftischen zu können) bis Montag, 11. März, in einem der Pfarrbüros an. Dort oder in den Kirchen liegen Flyer mit Anmeldeformular aus. Der Flyer mit Formular kann zudem hier aufgerufen, ausgedruckt und eingereicht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.