Gottesdienst und Gedenkfeiern zum Volkstrauertag

Am kommenden Sonntag, dem Volkstrauertag, feiern Gläubige in Aurich ab 10 Uhr in Lamberti einen ökumenischen Gottesdienst. Die Heilige Messe in St. Ludgerus um  11 Uhr fällt aus; zur Vorabendmesse um 18 Uhr wird herzlich eingeladen.

Nach dem Gottesdienst findet auf Einladung der Stadt Aurich und des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Ortsverband Aurich, am zentralen Mahnmal eine Gedenkfeier statt.

Gegen 11.15 Uhr hält Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst eine Ansprache. Vertreter des Reservistenverbandes, der Stadt Aurich und des VdK legen Kränze nieder. Die Totenehrung nimmt Ortsbürgermeister Sebastian Schulze vor. Die musikalische Begleitung liegt beim Feuerwehr-Musikcorps Aurich.

Im Anschluss werden Kränze auf dem Ehrenfriedhof an der Von-Jhering-Straße neben dem Mausoleum niedergelegt. Die Veranstaltung endet mit einem Schlussgebet durch Superintendent Tido Janssen.

Die Von-Jhering-Straße wird während der Veranstaltung von 11.00 bis 11.45 Uhr im Bereich des Mahnmals für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Auch in Wittmund wird zum Volkstrauertag eine Feierstunde abgehalten. Sie beginnt um 11.15 Uhr am Ehrenmal auf dem Wittmunder Friedhof. Die Ansprache hält Pastor Carl B. Hack.

Die Heilige Messe findet wie gewohnt um 9.30 Uhr statt.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.