Pfarrbrief 2017-02 | „Ich bin, weil du bist“

An diesem Wochenende liegt in den Kirchen von Neuauwiewitt der Pfarrbrief 2017-02 aus. Darin befinden sich alle Gottesdienste und Termine zur Fastenzeit in unserer Pfarreiengemeinschaft. Er ist gespickt mit Informationen.

Pastor Carl B. Hack geht diesmal besonders auf das neue Misereor-Hungertuch ein. „Ich bin, weil du bist“ – Dieses afrikanische Sprichwort ist Titel des Hungertuchs, das von Chidi Kwubiri aus Nigeria geschaffen wurde.

Pastor Hack schreibt im Pfarrbrief: „Die Erfahrung mit den gewaltsamen Auseinandersetzungen während des Biafra-Krieges in seiner Heimat, mit Hunger und schließlich auch Flucht, sind für Chidi Kwubiri ebenso künstlerische Inspiration wie die Landschaft Nigerias.“

„Die Ströme Niger und Benue fließen zusammen und existieren friedlich nebeneinander, obwohl sie aus verschiedenen Quellen stammen. Wenn diese beiden Naturkräfte zusammenkommen, sich gegenseitig prägen, ansehen und förmlich sagen: ‚Schau, ich bin, weil du bist‘, dann ist es das, was ich mit dem Hungertuch versuche auszudrücken“, betont Kwubiri.

In unseren Kirchen liegen zum Hungertuch Infoblätter aus, die gerne mitgenommen werden können.

So sieht das Hungertuch aus, das im Pfarrbrief 2017-02 beschrieben ist. Vor wenigen Tagen segnete Dechant Johannes Ehrenbrink darunter die Aschermittwochs-Asche (im Bild assistiert von Küsterin Sr. M. Claudia und Kommunionhelferin Elsbeth Antony).

 

Dieser Beitrag wurde unter Pfarrbriefe abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.