Männerkreis Wittmund im Museumsdorf Cloppenburg

Bei strahlendem Sonnenschein erkundete der Männerkreis am vergangenen Samstag das 15 Hektar große Gelände des Museumsdorfs Cloppenburg, eines der ältesten Freilichtmuseen Deutschlands (1934 entstanden).

Heute fungiert das Museumsdorf als Bildungs- und Forschungseinrichtung zur Kultur- und Landschaftsgeschichte.

Die Gruppe besichtigte über 50 Nachbauten von Bauernhäusern, Nutz- und Ziergärten, Mühlen und historischen Werkstätten wie Zimmerei, Wagenbauer, Stellmacher, Schmiede. Neben Möbeln und Geräten des alltäglichen, früheren ländlichen Lebens waren historische Landmaschinen aus der vorindustriellen Zeit von großem Interesse.

Nach so vielfältigen Eindrücken gehört eine herzhafte Mahlzeit selbstverständlich zum Tagesprogramm dazu.

Nach einer Stärkung im Dorfkrug in der Nähe des Museumsteichs, wurde die Rückfahrt nach Wittmund angetreten.

Text und Bilder: Hans-Wilhelm Dicke

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.